Weizerbahn

Weizerbahn – Landesbahn Gleisdorf – Weiz

An einem sonnigen Spätherbsttag (28.10.2013) wartet der Jenbacher Triebwagen der Steiermärkischen Landesbahnen STLB VT2 (5047-402), der eben von Weiz ankam, im Bf Gleisdorf auf die Weiterfahrt nach Graz

Die Weizerbahn ist eine normalspurige, eingleisige und nichtelektrifizierte 16 km lange Eisenbahnstrecke in der Oststeiermark, die als Stichstrecke von der Steirischen Ostbahn in Gleisdorf nach Norden abzweigt und in die Bezirkshauptstadt Weiz führt. Eigentümer und Betreiber sind die Steiermarkbahn und Bus GmbH.

Die Konzessionserteilung für die Strecke erfolgte am 17.4. 1888, am 9. 5. 1889 wurde die „Aktiengesellschaft der Lokalbahn Gleisdorf – Weiz“ gegründet. Die Eröffnung der Weizerbahn erfolgte am 28.7.1889, die Betriebsführung lag bei der kkStB, ab 1922 bei der StB. Seit der Auflösung der Aktiengesellschaft im Jahr 1942 ist die heutige StB auch Eigentümer der Konzession und der Vermögenswerte.

Am 28.10.2013 wartet der 5047 402 der STLB am Stumpfgleis im Bf Gleisdorf auf die Abfahrt nach Weiz. Links daneben fährt der Desiro 5022 041-1 der ÖBB nach Graz Hbf ab

Die Weizerbahn ist Teil des seit 2010 eingeführten Systems S-Bahn Steiermark, nämlich als Linie S31. Die Strecke wurde in den letzten Jahren ausgebaut und zuletzt durch die Stadt Weiz um ca. 900 m nach Norden verlängert. Dazu wurde ein Anschlussgleis zur Fa. Andritz für den Personenverkehr adaptiert.

Eingesetzt werden neben den bewährten Jenbacher VT 5047 auch neue VT von Stadler Rail sowie vereinzelt CS-Wendezüge. Es gibt direkte Verbindungen nach Graz, teilweise muss in Gleisdorf auf Züge der Steirischen Ostbahn umgestiegen werden. Die Fahrtzeit mit den Direktverbindungen von Graz beträgt (schnellste Verbindung) 1 Stunde 3 Minuten. Großes Manko ist nach wie vor, dass die Strecke am Sonntag nicht bedient wird und man daher den Autobus nehmen muss, der stündlich verkehrt.

Seit 2011 sind bei der STLB so wie auf der GKB GTW der Fa. Stadler im Einsatz und als BR 5062 eingereiht. Am 10.8.2017 steht ein 5062er im Bf Gleisdorf abfahrtsbereit als S31 nach Weiz

Die Stationen:

  • Gleisdorf, Bf, km 0,0; 350 m (> Steirische Ostbahn Graz-St. Gotthard)
Jenbacher VT 5047 der STLB abfahrtsbereit am Stumpfgleis des Bf Gleisdorf nach Weiz (28.10.2013)
  • Gleisdorf West, Hs, km 0,9

Die Gleise der Bahn und die Straße laufen großteils parallel
Fruchtbare Ackerböden
  • Albersdorf, Hs, km 2,9
  • Wollsdorf, Hs, km 4,5
  • St. Ruprecht an der Raab, Bf, km 6,8; 381 m
Zugkreuzung mit einem neuen Stadler GTW
  • Unterfladnitz, Bf, km 9,9 (vormals Fladnitz/Neudorf)

nochmals ein GTW
  • Weiz Preding ELIN Motoren, ehem. Hs, km 12,1
  • Weiz Preding, Hs, km 12,9
Weiz ist Industriezentrum, u.a. Maschinenbau. Die Bahnstrecke profitiert dadurch. Anschlussgleis zur ehem Elin, nachfolgend Gleis zur Magna

  • Weiz Interspar, Hs, km 13,7
Abgestellte Waggönchen der Feistritztalbahn begrüssen die Reisenden bei der Einfahrt in Weiz

Siehe DEEF Doku Die Feistritztalbahn >>>

  • Weiz Bahnhof, Bf, bis 2010 Weiz, km 14,8; 462 m (> Feistritztalbahn nach Birkfeld, vormals nach Ratten)
Einfahrt Weiz Bahnhof, rechts Remise und Werkstätten der STLB
Weiz Bahnhof, Blick über die Anlagen. Rechts Bahnhofsgebäude, davor rechts Busbahnhof, links Werkstattanlagen der STLB

Das Bahnhofsbuffet ist immer gut frequentiert
Weiz Bf ist auch der zentrale Busbahnhof. Im Rahmen der Verlängerung nach Norden soll dort ein Busbahnhof entstehen Ein Setra der STLB
Jenbacher Triebwagen 5047 402-0 am 10.8.2017 abfahrtsbereit Richtung Gleisdorf als S31
  • Weiz, Hs, bis 2010 Weiz Stadt, Endstation bis 2016, km 15,2 (seit der Verlängerung nicht mehr bedient)
Blick vom Personensteg über den Gleisen Richtung Norden. Zwischen den abgestellten Waggons links und dem Kesselzug führt das Gleis zur damaligen Endstation Weiz, vormals Weiz Stadt
5047 401-2 am Gleisende in Weiz am 28. Oktober 2013
Endstation Weiz mit 5047 401-2

Endstation Weiz, vormals Weiz Stadt, mit neuem Stadler GTW der STLB am 28.10.2013
Markant bei den GTW die Antriebssektion zwischen den beiden Teilen in der Mitte
GTW innen
Industriegleis zur Fa. Andritz in Straßenlage. Seit 2018 ist hier eine Verlängerung um ca. 900 m für den Personenverkehr möglich
Diesellok D4 zieht einen riesigen Generator vom Andritzwerk zum Bahnhof

  • Weiz Zentrum, Hs, km 15,5 (seit September 2018) Fotos geplant Sommer 2020
  • Weiz Nord, Hs, km 16,1 (seit September 2018)

Links:

Betreiber Steiermarkbahn >>>

DEEF Doku Die Feistritztalbahn >>>

DEEF Doku Steirische Ostbahn >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum.

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 5. Mai 2020; Letzte Ergänzung: