Schrägaufzug Standseilbahn Burg Hohenwerfen

Der Schrägaufzug (Standseilbahn) auf die Erlebnisburg Hohenwerfen

Seit Ende der 1980er Jahre die Gendarmerieschule ausgezogen ist und das Land Salzburg Hohenwerfen touristisch adaptiert hat, hat sich die heute Erlebnisburg genannte Feste zu einem der Top-Tourismusdestinationen im Sommer im Pongau entwickelt. Die aus dem 11. Jhd. stammende Burg ist auch dem internationalen Filmpublikum bekannt, spielten doch einige Filme hier auf Hohenwerfen, u.a. der Kriegsfilm „Agenten sterben einsam“ mit Richard Burton und Clint Eastwood in den Hauptrollen.

Highlight heute ist vor allem die Flugschau der Falknerei, bekannt sind auch die Ritteressen in der Burgtaverne.

Burghof mit Taverne und im Hintergrund das Kalkmassiv des Tennengebirges

Damit auch ältere oder mobilitätseingeschränkte Personen die Burg besuchen können, wurde 2006 auf der Trasse der alten Materialseilbahn ein automatisch ohne Personal verkehrender Schrägaufzug gebaut. Sicher eine gute Investition, wie auch die steigenden Besucherzahlen seither zeigen.

Die Anreise zur Burg Hohenwerfen kann recht einfach auch mit den Öffis erfolgen – vom Bf Werfen sind es ca. 45 Fußweg zum Parkplatz bei der Talstation des Schrägaufzugs

Technische Daten:

  • Eröffnung: 30. Juni 2006
  • Hersteller: ABS Transportbahnen (Doppelmayr Gruppe)
  • Hersteller Kabine: Carvatech
  • Spurweite: 1.200 mm
  • Anzahl Kabinen: 1
  • Kapazität Kabine: 25 Personen (1.875 kg)
  • Transportkapazität: 280 Personen pro Stunde je Richtung
  • Horizontale Länge der Strecke: 185 m
  • Mittlere Neigung: 38 Prozent
  • Zugseile: 7 Stück mit 13 mm Durchmesser
  • Antriebsleistung: 45 kw
  • Höhendifferenz: 114 m
  • Geschwindigkeit: 2 m/sek
  • Fahrtzeit: 110 sek

Talstation am Parkplatz am Fuß des Burghügels
Talstation innen
Rückblick auf die Talstation
Das Trassee von oben. Hier verlief früher eine Materialseilbahn
Die silbermetalicfarbene Kabine von Carvatech
Kabine in der Talstation
Bereit zum Einstieg
Bald ist die Bergstation erreicht

Links:

Webseite Erlebnisburg Hohenwerfen >>>

DEEF Doku Die Giselabahn / Salzburg-Tiroler Bahn >>>

DEEF Übersicht Seilbahnen >>>

Carvatech >>>

Doppelmayr Garaventa Gruppe >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 28. September 2020; Letzte Ergänzung: –