Seilbahnen Saalbach-Hinterglemm

Seilbahnen im Salzburger Glemmtal

Hochalmbahn, die westlichste aller Bahnen im Glemmtal, westlich von Hinterglemm

Das Glemmtal im Bundesland Salzburg (Pinzgau bzw. Bezirk Zell am See) ist eine ca. 30 km lange West-Ost verlaufende Tallandschaft, welche bei Maishofen in das Saalfeldner Becken einmündet und von der Saalach, welche in der Stadt Salzburg in die Salzach mündet, durchflossen wird. Hauptort ist Saalbach, eine Ortschaft der Gemeinde Saalbach-Hinterglemm (2.827 Einwohner, 2021; bis 1987 Gemeindename Saalbach). Am Taleingang liegt noch als zweite Gemeinde des Tals Viehhofen (590 Einwohner, 2021).

Im Zentrum von Saalbach – Schitourismus pur 

1991 war Saalbach-Hinterglemm Austragungsort der 31. Alpinen Ski-WM, wofür man im Vorfeld den Bahnhof Maishofen-Saalbach als Intercity-tauglichen WM-Bahnhof ausbaute, welcher heute leider in einen Dornröschenschlaf versunken ist. 2025 wird Saalbach-Hinterglemm wiederum Austragungsort der Alpinen Ski-WM sein.

Zahlreiche Aufstiegshilfen für Winter- aber auch (eingeschränkt) Sommertouristen – gibt es im Glemmtal, welche dem Verbund Skigebiet Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn angehören. Dieser Verbund umfasst 70 Aufstiegshilfen, davon 29 Gondelbahnen, 21 Sesselbahnen sowie 20 Schlepplifte (März 2022).

Von den Aufstiegshilfen im Glemmtal werden folgende Gondelbahnen auf den DEEF-Seiten dokumentiert (work in progress):

Seilbahnen im Glemmtal; Quelle openrailwaymap
    1. Hochalmbahn
    2. Zwölfer Nordbahn
    3. Hinterglemm 12er Kogel
    4. 12er Express
    5. Westgipfelbahn
    6. Unterschwarzach Bahn
    7. Reiterkogelbahn
    8. Schattberg X-Press
    9. Bernkogelbahn
    10. Kohlmaisbahn
    11. Schönleitenbahn
    12. Zell am See XPress
Zell am See XPress Talstation in Viehhofen, die östlichste Gondelbahn im Glemmtal

Öffentlicher Verkehr

Die Anreise ins Glemmtal erfolgt mit der Postbuslinie 680, welche im Stundentakt zwischen Zell am See Postplatz und Hinterglemm Mitterlengau verkehrt. Auch der Bahnhof Maishofen-Saalbach der Salzburg-Tiroler-Bahn ist dadurch angeschlossen. Zwischen den einzelnen Örtlichkeiten im Glemmtal bzw. den wichtigsten Aufstiegshilfen verkehren Skibusse in relativ häufiger Frequenz.

Schibusse beim Umkehrpunkt am Talschluss in Lengau

Links

DEEF-Kategorie Seilbahnen >>>

Skigebiet Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn – Home of Lässig >>>

DEEF-Doku Giselabahn / Salzburg-Tiroler-Bahn >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum.

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 13. März 2022;  Letzte Ergänzung: 8.4.2022