TEML Technisches Eisenbahnmuseum Lieboch

Technisches Eisenbahnmuseum Lieboch (TEML)

Beherrscht den Innenraum des Heizhauses, welches auch als Veranstaltungssaal genutzt wird – die 56.3115, Baujahr 1914

In einer Kooperation der Gemeinde Lieboch (Marktgemeinde, 2552 Einwohner), welche das alte Heizhaus der GKB gleich neben dem Bf Lieboch sanierte, der GKB (Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH) sowie dem Verein StEF (Steirische Eisenbahnfreunde) konnte im September 2004 das TEML eröffnet werden.

Neben ausgestellten Gegenständen aus dem Eisenbahnbetrieb sowie der Eisenbahntechnik beherbergt das TEML die Fahrzeugsammlung des Vereins StEF, darunter die dienstälteste Dampflok der Welt, die 671 der GKB. Im Fokus steht natürlich die Geschichte der GKB.

Die GKB 671, Baujahr 1860, in Lieboch am 17. Mai 2007 im Rahmen von Nostalgiefahrten zum Jubiläum 150 Jahre Südbahn

Der Innenraum des Heizhauses  von 1873 wird eindeutig beherrscht von der über 100 Tonnen schweren Dampflok 56.3115 (Baujahr 1914), die sich natürlich auch sehr gut  als Eyecatcher bei hier stattfindenden Veranstaltung macht.

Sonderschauen (bspw. aktuell 2020 „Kohle, Dampf & Schiene – 150 Jahre GKB“, 2007 anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Eröffnung der Südbahn Wien-Triest „Mit Volldampf in den Süden“) sowie Sonderfahrten (u.a. mit dem Dampfer 671 oder dem  Schienenbus „Roter Blitz“) ergänzen das Angebot im TEML.

Veranstaltung im TEML 2007
Am 1. Mai 2012, wo im Rahmen des Jubiläums „175 Jahre Eisenbahn in Österreich“ zahlreiche Fahrten mit Nostalgiefahrzeugen stattfanden, herrschte auch reger Andrang im TEML
Die 671 beim Verschub vor dem Heizhaus in Lieboch (1.5.2012)
Überdachte Abstellmöglichkeit beim Heizhaus, hier mit einem 2-achsigen Salonwagen
Überdachte Abstellanlage am 9.7.2015, im Hintergrund die neue Werkstätte der GKB
Engang ins TEML, links das Heizhaus, rechts Gastro
Gastro im TEML Wirtshaus zur Alten Dampflok
Der „rote Blitz“ am 1. Mai 2012 vor dem Heizhaus während einer kurzen Pause von den Nostalgiefahrten. Daneben die Verschublok V20 012 von Stern & Hafferl
Rechts das alte Heizhaus, links die neue Werkstatt der GKB mit einem nagelneuen Stadler GTW davon (Mai 2012)

Links:

Verein Steierische Eisenbahnfreunde (StEF) mit Infos zum Museum >>>

Webseite GKB >>>

DEEF Doku Köflach Bahn >>>

DEEF Doku Wieserbahn >>>

DEEF Doku GKB >>>

DEEF-Übersichtsseite Verkehrsmuseen in Europa >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum.

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 25. Oktober 2020; Letzte Ergänzung: –