Österreichcard ade Klimaticket ahoi

Österreichcard ade Klimaticket ahoi – eine kleine Abschiedsfahrt zum Jahreswechsel

Letzter Tag Österreichcard

Fast Wehmut kam auf, als mit dem Silvestertag 2021 meine Österreichcard (ÖC) der ÖBB ihren letzten Geltungstag hatte und sie auch in dieser Form nicht mehr zu kaufen war.

Dafür hatte ich ja das Klimaticket (KT) erstanden, zum Earlybird-Tarif und noch dazu erstmals als Senior. Sage und schreibe 790.- Euro kostet mich die Netzkarte für ganz Österreich – nicht nur ÖBB und Partnerbahnen sind wie bei der alten ÖC inkludiert, sondern analog dem Generalabo (GA) der Schweiz auch alle Regionalbusse sowie der gesamte ÖPNV in den Städten. Im Vergleich zu den 3.000 Euro der ÖC plus noch 590.- für die Netzkarte Salzburg „My Regio“ doch ein Schnäppchen.

Allerdings kann man damit nur in der 2. Klasse reisen und das ist im Fernverkehr der ÖBB nicht gerade das Gelbe vom Ei. Also werde ich mir noch ein Upgrade holen – die ersten Versuche im Ticketshop der ÖBB scheiterten leider, aber das war ob der bekannt miesen Qualität des ÖBB-Ticketshops ja zu erwarten. Ich werde mir ein Upgrade für die 1. Klasse leisten und noch 100 x Businessklasse-Upgrade. Überschlagsmäßig komme ich dann summa summarum auf 2.500 Euro per anno und habe nicht nur den Schienenverkehr dabei sondern – mit Ausnahme der Bergbahnen und Schiffe – alle Öffis und das ist schon praktisch und auch günstig (gut 1000.- Euro weniger per anno)!

Eigentlich wollte ich am 31.12. noch etwas mehr herumreisen mit der ÖC, aber ich hatte noch andere Dinge zu erledigen und so wurde es eher eine kleine Ausfahrt, von der nachfolgende Bilder zeugen.

Abfahrt um 9.08 von Salzburg Hbf mit dem REX nach Bischofshofen, wo ich noch etwas einzukaufen hatte. Statt einem CJ war eine alte CS-Garnitur bereitgestellt, aber alt heißt ja nicht schlecht und neu heißt nicht gut
Zuglok des REX war der „Alpenstaubsauger“ 1144 105. Unmittelbar vor der Abfahrt
Ankunft in Bischofshofen
Eine Stunde später Weiterfahrt mit dem RJ 111 „Hohe Tauern“ – am Foto bei der Einfahrt auf Gleis 2 in Bischofshofen, auf Gleis 3 steht der IC nach Graz
Silvesterfrühstück in der Business – Leberkassemmel und dazu als gratis Businessgetränk ein Stifterl Sekt
Ankunft in Mallnitz-Obervellach bei prächtigem Wetter und frühlingshaften Temperaturen. Im Hintergrund die Hohen Tauern (Ankogelgruppe)
Tschüss und Baba RJ 111, der seine Reise nach Klagenfurt fortsetzt
Wenige Minuten später Einfahrt des Eurocity EC 112 „Blauer Enzian“ von Klagenfurt nach Frankfurt am Main
Endlich wieder einmal im alten gemütlichen ex-Businessabteil und das alleine 🙂
Zwischen Bad Gastein und Bad Hofgastein. Im Flach- und Tennengau von Salzburg bis Golling war es wolkenlos, im Pongau in der Niederung ohne Sonne mit Hochnebel und ab Bad Gastein wieder voller Sonnenschein. Bei der Rückfahrt gerade noch über der Nebelgrenze im Bereich der ehem. Haltestelle Angertal
Eine nette Zeit mit der ÖC geht zu Ende – am Foto die Ausgabe 2013

Links

Österreichisches Verkehrsministerium >>>

Die Klimaticket-Seite >>>

ÖBB Konzern >>>

DEEF-Blog „Kommt nun wirklich eine echte Österreichcard“ >>>

DEEF-Blog „Österreich kriegt sein Generalabo“ >>>

DEEF-Blog „Chaos im ÖBB-Kundencenter“ >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum.

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 31. Dezember 2021; Letzte Ergänzung: 3.1.2022