Lokalbahn Gänserndorf – Mistelbach

Eisenbahnen im Weinviertel Teil 4: Die Lokalbahn Gänserndorf – Groß Schweinbarth – Mistelbach

Die auch als Weinviertel Landesbahn bezeichnete eingleisige und nicht elektrifizierte Regionalbahnstrecke mit einer Gesamtlänge von 34,4 km wurde in 2 Etappen errichtet:

  1. Gänserndorf-Gaunersdorf (ab 1918 Gaweinstal), eröffnet am 13.9.1903 von der Lokalbahn Gänserndorf–Gaunersdorf Gesellschaft
  2. Gaunersdorf (Gaweinstal) – Mistelbach Lokalbahnhof eröffent 15.11.1906

Die Betriebsführung erfolgte ab 1914 durch die Niederösterreichischen Landesbahnen, nach dem 1. WK in den 1920er Jahren übernahm die Staatsbahn BBÖ (nachfolgend ÖBB) die Betriebsführung. Nachdem die Strecke bereits 1988 zum ersten Mal amputiert wurde (Einstellung Gaweinstal Brünnerstraße – Mistelbach Lb), erfolgte eine 2. Amputierung durch Staatsbahn (unmittelbar) und Land NÖ (mittelbar) 2004 mit der Einstellung des Abschnitts Gaweinstal Brünner Straße – Bad Pirawarth.

Nachdem der Abschnitt Gänserndorf – Groß Schweinbarth  – Bad Pirawarth im kombinierten Umlauf mit der Relation Obersdorf – Groß Schweinbarth (Stammersdorfer Lokalbahn) 15 Jahre lang erfolgreich mit Dieseltriebwägen 5047 im Stunden- bzw. 2-Stunden-Takt absolviert wurde, erfolgte im Dezember 2019 die komplette Einstellung des Eisenbahnverkehrs auf der letzten noch verbliebenen Eisenbahnstrecke im Weinviertel. Neben der Tatsache, dass die Züge nicht entsprechend genutzt wurden, waren sicher auch die nichtgetätigten Investitionen in die Strecke durch den Betreiber ÖBB ein Einstellungsgrund.


Die Stationen:

Gänserndorf, Bf, km 0,0; 155 m.ü.d.M. (>Nordbahn nach Lundenburg/Breclav bzw. Wien, >Marchegger Ostbahn nach Marchegg)

5047 037-6 am 19. Juli 2017 im Bahnhof Gänserndorf. Die robusten und bewährten Jenbacher Triebwagen kommen auf den Strecken Richtung Groß Schweinbarth – Obersdorf sowie Richtung Marchegg zum Einsatz
5047 001-2 abfahrtsbereit in Gänserndorf zur Fahrt nach Obersdorf über Groß Schweinbarth am 19.7.2017
Analog zum einstigen Werbeslogan von Citroen gilt für die Sitzqualität im Jenbacher Dieseltriebwagen – „Nur fliegen ist schöner“
Zwischen Gänserndorf und Prottes – die ebene Gegend ist geprägt von landwirtschaftlichen Flächen, Rebstöcken, Windrädern und Ölpumpen der ÖMV

Prottes, Hs, vormals Bf, km 5,1

das Aufnahmsgebäude von Prottes, ehem. Bf. Hinter dem Gebäude liegt ein ehem. Anschlussgleis, welches gleich danach die Straße Richtung Ortszentrum quert. Außerdem gibt es noch ein weiteres (ehem.) Gütergleis, rechts im Bild sichtbar die Weiche dazu
5047 001-2 beim kurzen Zwischenhalt in Prottes am 19. Juli 2017

Matzen, Hs, km 7,8

Das leider mit Brettern an Fenstern und Türen versehene Aufnahmsgebäude von Matzen
Automatische Förderpumpen der ÖMV, die automatisch das „schwarze Gold“ zutage fördern. Die Ölfelder von Matzen waren einst vor dem 1. WK mit die größten der Welt

Raggendorf, Hs, km 10,7

Raggendorf hat zusätzlich noch einen zweiten Halt an der Strecke Obersdorf – Groß Schweinbarth

Groß Schweinbarth, Bf, km 13,7; 168 m (> Verknüpfung mit der Stammersdorfer Lokalbahn nach Obersdorf – ehem. weiter bis Stammersdorf)

Jenbacher-Tris im Bf von Groß Schweinbarth am 19.7.2017

Bad Pirawarth, Bf, km 18,2; 177 m (>ehem. Stammersdorfer Lokalbahn nach Sulz-Zistersdorf-Dobermannsdorf)

Wenige Tage vor Einstellung der Strecke im Bahnhof Bad Pirawarth der Jenbacher Dieseltriebwagen 5047 030-1 am 26. 9. 2012
Das linke Gleis führt (e) Richtung Mistelbach, das rechte ist das der Stammersdorfer Lokalbahn nach Sulz – Zistersdorf – Dobermannsdorf
Manchmal hat man fast den Eindruck, die Niederösterreichische Politik assistiert von der Staatsbahn ÖBB haben richtig Freude daran, die Regionalbahnen zu demolieren – Pirawarth 2012 Teil 1

Pirawarth Haltestelle, km 19,0

2012 lagen hier noch Schienen, heute 2019 verläuft hier ein Radweg, dessen Beliebtheit und event. Bedeutung für die Region ich nicht zu beurteilen vermag
Manchmal hat man fast den Eindruck, die Niederösterreichische Politik assistiert von der Staatsbahn ÖBB haben richtig Freude daran, die Regionalbahnen zu demolieren – Pirawarth 2012 Teil 2
Manchmal hat man fast den Eindruck, die Niederösterreichische Politik assistiert von der Staatsbahn ÖBB haben richtig Freude daran, die Regionalbahnen zu demolieren – Pirawarth 2012 Teil 3

Kollnbrunn, Hs, km 19,9

Kurz vor dem ehem. Bf Gaweinstal 2012

Gaweinstal, Bf, km 21,8

Bei der Einfahrt in den ehem. Bf ist alles verwachsen (2012)
Einfahrtsweiche ehem. Bf Gaweinstal 2012
Im Bf selbst sieht es so aus als könnte jederzeit ein Triebwagen daherdieseln
Das ehem. Aufnahmsgebäude war 2012 bewohnt – ein Wunder fast, andernsorts werden die Mieter gekündigt und die Gebäude demoliert

Schlussendlich machten die dichten mit Dornen bewehrten Büsche ein Weiterkommen zur ehem. Hs Gaweinstal Brünnerstraße auf den Schienen unmöglich

Ich nahm dann den Bus nach Mistelbach – dieser verkehrt unter der Woche stündlich (2012), am Wochenende kann es sein, dass gar keine Busverbindung angeboten wird – ein gravierender Nachteil zur ehem. Bahnverbindung, die fuhr auch Sonn- und Feiertage

Gaweinstal Brünnerstraße, Hs, km 22,5

Höbersbrunn-Atzelsdorf, Hs, km 24,8

Paasdorf Lokalbahn, Hs, km 31,8

Einfahrt in den Bf Mistelbach Lb, das Gleis von links kommt aus Gänserndorf, das Gleis gerade führt zum Zayataler Schienentaxi, welches Teile der Lokalbahnstrecke Korneuburg – Ernstbrunn – Aspern/Zaya befährt. Bis Ernstbrunn gibt es dann die Weinvierteldraisine (Fahrraddraisinen), von Ernstbrunn nach Korneuburg und Wien verkehren zeitweise Sonderzüge („Leiser Berge“). Leider wurden hier in Mistelbach die Schienen unmittelbar vor dem Beginn des Zayataler Schienentaxis herausgerissen und ein überdimensionierter Kreisverkehr dort appliziert. Traurig!
Gleis von Mistelbach Lb Richtung Abzweigung Gänserndorf bzw. Aspern/Z.
Bahnhofsausfahrt Mistelbach Lb, Gleise geradeaus Richtung Gänserndorf bzw. Aspern/Z., Gleisbogen nach rechts Verbindungsgleis zur Laaer Ostbahn und dem Bf Mistelbach der ÖBB

Mistelbach Lb, Bf, km 34,4

Das staatliche Aufnahmsgebäude Mistelbach Lb, davor ein Dampfsonderzug des Vereins Neue Landesbahnen nach Dobermannsdorf (April 2012)

Periodischen Verkehr gibt es aktuell nur mehr auf dem Abschnitt Mistelbach Lb bis zur Ladestelle in Paasdorf, wo im Herbst Zuckerrüben auf Güterwaggons verladen werden.

Schade dass dieses Eisenbahnnetz zerstört worden ist!

Ankunft mit dem ÖBB-eigenen Postbus, für den es als Besitzer einer Österreichkarte der ÖBB nicht einmal eine Ermäßigung gibt, am Hauptplatz in Mistelbach

Links:

DEEF Doku Eisenbahnen im Weinviertel (1) Die Zayatalbahn von Mistelbach über Dobermannsdorf nach Hohenau >>>

DEEF Doku Eisenbahnen im Weinviertel (2) Die Stammersdorfer Lokalbahn von Wien nach Obersdorf >>>

DEEF Doku Eisenbahnen im Weinviertel (3) Die Stammersdorfer Lokalbahn von Obersdorf nach Dobermannsdorf >>>

DEEF Reisebericht Schweinbarther Kreuz >>>


Alle Fotos & Videoclips copyright DEEF/Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 25. Dezember 2019; Letzte Ergänzung: 26.12.2019