Zwölferhornseilbahn

Die neue Zwölferhorn-Seilbahn in St. Gilgen

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn: Panoramablick von der Bergstation hinunter auf St. Gilgen, den Wolfgangsee und im Hintergrund den Mondsee. Rechts der Schafberg (Foto Dr. Michael Populorum, 3.8.2022, Archiv DEEF)

Allgemeines

Die alte Zwölferhornseilbahn mit ihren kleinen gelben und roten rechteckigen Gondeln mit einem Trag- und einem Zugseil kuppelbar nach dem System des Salzburgers Wallmannsberger, verkehrte von 1957 bis 2019, also 62 Jahre lang. Dann war Schluss, die Bahn wurde 2019 abgebrochen und an gleicher Stelle 2020 eine neue Einseilumlaufbahn (8-MGD) von Doppelmayr errichtet, inkl. neuer Tal- und Bergstation und natürlich einer deutlich höheren Transportkapazität und modernen Sicherheitsstandards.

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Gondel rot (Nr. 19) und Gondel gelb (Nr. 13) in der Talstation der Zwölferhornbahn (5.4.2021 Archiv DEEF)

Kennzahlen Seilbahn Zwölferhorn Neu

Name der Bahn: Zwölferhorn

Betreiber: Zwölferhorn-Seilbahn GmbH

Verbund:

 Bauart: Einseilumlaufbahn (8-MGD)

 Hersteller: Doppelmayr

Baujahr/Eröffnung: 2020 / 23.10.2020

Höhe Talstation: 567 m

Ort Talstation: St. Gilgen

Höhe Bergstation: 1.476 m

Höhendifferenz: 909 m

Streckenlänge (schräge Länge): 2.747 m

Maximale Neigung: xx,xx %

Mittlere Neigung: xx,xx %

Anzahl der Stützen: xx

Durchmesser Förderseil: xx mm (xx)

Antrieb/Traktion: Elektrisch

Antriebsleistung (Betrieb): xx kW

Steuerung:

 Antriebsstation: Bergstation

Notantrieb:

Betriebsmittelhersteller / Modell: CWA; Klemmentyp

Anzahl Betriebsmittel: 28 Gondeln

 Kapazität je Betriebsmittel: 8 Personen

 Max. Fahrgeschwindigkeit Strecke: 5,0 m/sek

Max. Förderleistung pro Stunde: 655 Personen

Fahrzeit in Minuten: 10,5 Minuten

Besonderheiten: Offenbar einige Reserven eingeplant, denn Förderleistung kann sicher noch gesteigert werden

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Streckenfoto unterer Bereich (5. April 2021)

Touristisches am Zwölferhorn

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Ein herrliches Proszenium mit Blick von der Bergstation über das Salzburgisch- Oberösterreichische Salzkammergut mit St. Gilgen am Wolfgangsee, dahinter nach der Scharflinger Höhe der Mondsee und rechts der markante Schafberg, auf den eine Zahnradbahn führt

Bei meinem Besuch am 3.8.2022 bei herrlichem Sommerwetter war eine bunte Schar an Fahrgästen anzutreffen, nämlich Einheimische wie auswärtige Touristen (zahlreiche Asiaten), die zum Sightseeing, zum Wandern, gute Luft schnuppern, Radln oder zum Gleitschirmfliegen auf das Hörndl rauffuhren.

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Die Wanderziele sind gut gekennzeichnet

Neben der neuen Labungsstelle direkt bei der Bergstation namens “Das Zwölfer” mit Lounge-Charakter gibt es noch fußläufig rund um die Bergstation zahlreiche urige Almhütten, die zu Speis und Trank einladen.

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Das in die Bergstation integrierte “Das Zwölfer”, wo man an den vorderen Plätzen ebenfalls einen tollen Rundblick genießen kann

Zum Gipfelkreuz des Zwölferhorn (1.522 m) ist es nicht weit, man erreicht auf breitem Weg – bspw. auch für Kinderwagen geeignet – den Gipfel von der Bergstation in 10 Minuten.

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Der Gipfel des Zwölferhorns mit Gipfelkreuz

Von dort und einer mit Liegestühlen ausgestatteten Panorama-Terrasse hat man einen prächtigen Ausblick über das Salzkammergut mit den türkisblauen Seen und über den Schafberg seinen Blick weiter nach rechts schweifen lassend kann man den Dachstein mit seinem Gletscher erkennen. Ein herrliches Proszenium der Natur!

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Die Voitl Hütte liegt nur 1 Minute von der Bergstation entfernt und bietet uriges Alm-Ambiente. Rechts unten der Fuschlsee
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Die bewirtschaftete Arnika Hütte, ca. 10 Minuten von der Bergstation auf breitem Weg erreichbar

Im Winter kann bei guter Schneelage vom Zwölferhorn mit Schi abgefahren werden, die beiden Schilifte 2-SL “Zwölferhorn” und 1-CLF “Zwölferhorn Alm” gibt es allerdings seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr. Dafür kann man auch im Winter oben klassisch wandern oder mit Schneeschuhen die Gegend erkunden. Auch Langlaufen und Tourengehen ist möglich.

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Blick vom Zwölferhorn auf den Dachstein mit Gletscher

Impressionen

Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Die neue Talstation, links der Eingang, wo sich auch ein Shop befindet
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Der Empfangsbereich mit Kassen, Aufenthaltsbereich und WC-Anlagen
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Gondeln in der Talstation im Umlaufbereich
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
2 roten Gondeln im Umlauf und Einstiegsbereich der Talstation
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Es geht hurtig bergan, St. Gilgen und der See werden kleiner und kleiner
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Zwölferhorn Seilbahn: Begegnung mit gelber Gondel Nr. 6, darunter der azurblaue Wolfgangsee
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Auf einer Gelände-Terrasse direkt unterhalb der Zwölferhornseilbahn liegt die bewirtschaftete Sausteigalm. Mit der alten Bahn konnten hierher noch Lasten transportiert werden. Für den Autor dieses Berichts eine herrliche Erinnerung an eine Militärübung hier oben in den 1990-er Jahren, als er als Kommandant einer Jagdkampfeinheit der 1/811 den Verteidigungsfall übte
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Sausteigalm, rote Gondel 17, dahinter St. Gilgen und der Wolfgangsee. Hier gab es früher einen Schilift
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Stütze mit Gondel 15 oberhalb der Sausteigalm
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Die Bergstation ist in Sicht. Rechts das neue Restaurant “Das Zwölfer”
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Bergstation Zwölferhornseilbahn, Zugang zur Talfahrt
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Zwölferhornseilbahn Gondel 20 bei der Einfahrt in die Bergstation
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Zwölferhorn Seilbahn Doppelstütze vor der Bergstation mit roter Gondel 18
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Gelbe Gondel 6 auf der Bergfahrt, rote Gondel 18 auf der Talfahrt
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Neue Bergstation Zwölferhorn
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Zwölferhorn Seilbahn Gebäude der Bergstation
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Talblick von der Bergstation mit Gondeln über der Sausteigalm
Zwölferhorn Seilbahn St. Gilgen Salzburg Österreich Umlaufbahn
Seilbahn auf das Zwölferhor mit Gondel 6 (bergfahrend) und Gondel 18 (talfahrend)

Fazit/Anreise

Sommers wie winters lohnt ein Ausflug hinauf zum Zwölferhorn, am schnellsten und bequemsten mit der neuen Einseil-Umlaufbahn (8-MGD) von Doppelmayr. Und die Anreise mit den Öffis ist auch bequem, nämlich von Salzburg oder von Bad Ischl mit der Buslinie 150 im Halbstundentakt. Von/nach Mondsee verkehrt ein Bus jeweils im Stundentakt. Die Haltestelle ist direkt bei der Talstation.

Postbus Linie 150 Setra Mercedes Benz St. Gilgen Salzburg
Postbus-Station Linie 150 in St. Gilgen, Postbus Setra und Mercedes Benz, im Hintergrund Stütze 1 der Zwölferhornseilbahn mit Gondel

In St. Gilgen hat es eine Anlegestelle der Wolfgangsee Schifffahrt, die in wenigen Minuten von der Talstation der Zwölferhorn-Seilbahn erreichbar ist und man nach der Gondelfahrt noch eine Schifffahrt über den herrlichen Wolfgangsee  anschließen kann.

Wolfgangsee Schifffahrt MS Salzkammergut
MS Salzkammergut der Wolfgangsee-Schifffahrt am Anleger St. Gilgen (29.12.2019, Dr. Populorum / Archiv DEEF)

Links

Webseite Betreiber >>>

DEEF Doku Alte Zwölferhornseilbahn >>>

DEEF Doku Ischlerbahn >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum.

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 5. August 2022;  Letzte Ergänzung / page last modified: 5.8.2022