Eisenbahnmuseum Knittelfeld

Eisenbahnmuseum Knittelfeld

Auf der anderen Seite der Gleise gelegen – vom Bahnhof Knittelfeld aus gesehen im Osten – befindet sich das Eisenbahnmuseum Knittelfeld. Es wurde im Jahr 1999 im Rahmen der Landesausstellung zum Thema Verkehr eröffnet und wird vom „Eisenbahnmuseums- und Nostalgieclub Knittelfeld“ geführt.


Das Museum gliedert sich in 2 Bereiche, nämlich

  • Ausstellungsbereich im Gebäude
  • Fahrzeugsammlung im Freien

Die allseits beliebte Gartenbahnanlage wurde nach der Saison 2017 stillgelegt und veräußert.

Von ursprünglich 2 Räumen ist das Museum auf nunmehr auf 16 Themen-Räume mit ca. 1.000 qm angewachsen. Gezeigt werden u.a.

  • Betriebsfähiges Stellwerk
  • Fahrsimulator auf dem Führerstand  der Altbaulok 1245.530
  • Weltgrößte Sammlung von Eisenbahnerkappen (1.300 Stück)
  • Uniform- und Degensammlung
  • Eisenbahnuhren
  • Fahrkarten
  • Bahnbau, Bahnsicherung, Bahnbetrieb

Im Außenbereich finden sich einige Lokomotiven und sonstigen Bahnfahrzeuge.

Diese Denkmallok gehört nicht zum Eisenbahnmuseum Knittelfeld, sondern ist auf der anderen Seite der Gleise in Sichtweite des Bahnhofs aufgestellt. Aber sie symbolisiert die Bedeutung der Eisenbahn für die 12.597 Einwohner zählende Stadt, wo u.a. ein modernes Radsatz-Aufbereitungszentrum der ÖBB beheimatet ist. Die Lok selbst (Breitfeld, Danek Nr. 37, Baujahr 1914) ist eine Leihgabe des slowenischen Eisenbahnmuseums in Laibach.
Schrankenanlage mit Läutwerk
Historisches Stellwerk
Fahrsimulator
Historische Eisenbahn-Bedürfnisanstalt

Diverse Bahnutensilien
Kappen, Kappen, Kappen
Eisenbahner-Uniformen
Das Freigelände des Museums schließt unmittelbar an den aktiven ÖBB-Bereich an. Neben 2 Taurus-Loks sieht man links die vereinseigene und betriebsfähige 1245 525, die für Nostalgiefahrten zu mieten ist
ein alter Steyr-Diesel
1067 03
Diesellok 2060.57

Alle Fotos vom Oktober 2009.


Tip: Im Bahnhof Knittelfeld befindet sich ein authentisches Bahnhofsresti, wo man gut und günstig essen kann. Weiters gibt es im Bahnhof eine Modelleisenbahnanlage des ESV Knittelfeld, die an gewissen Tagen besichtigt werden kann.


Links:

Museumswebseite >>>

DEEF Übersicht Verkehrsmuseen >>>


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum.

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 17. Oktober 2020; Letzte Ergänzung: –