Beschwerden Anregungen Öffentlicher Verkehr

Qualitätssicherung im Öffentlichen Verkehr – Beschwerden & Anregungen von Fahrgästen (Schwerpunkt Österreich)

Qualitätssicherung ÖV  Was / Wie / Wozu siehe >>>


Auflistung der bei DEEF getätigten sowie ggf. anderwärtig gehörten/gelesenen Beschwerden und Anregungen


Neuer Eintrag – Hier könnte Ihre Beschwerde, Anregung stehen! Schreiben Sie uns!


RJ 549 außen total verdreckt, Fenster ungeputzt; RJX 61/861 detto
Wann: 13.4.2022; Wer: Dr. Michael Populorum

Mein Lob über geputzte Fenster im RJ vor 1 Woche war offenbar verfrüht – denn die Fenster des RJ 549 ab Sbg Hbf waren saudreckig, in den Ecken undurchsichtig, ein Zeichen, dass sie wohl monatelang (jahrelang?) nicht ordentlich gereinigt wurden. Bei der Abfahrt des RJX 61/861 merkte ich, dass auch dieses RJ-Doppel saudreckig war. Die rote Lackierung waren schwarz-rot-grau, die silbrige Partie unten am Wagenkasten war nahezu schwarz – jahrelang nicht gereinigt! Das wird ohne Spezialbehandlung aber wohl nicht mehr wegzukriegen sein! Ist es für die Herren und Damen Manager im Osten der Republik etwa normal, wenn solch grindige Züge herumfahren?? Die Fahrgäste sehen das als Zumutung! Also reinigt mal die Waggons ordentlich!


RJX 1262 Wien – Salzburg – Wörgl andere Zuggarnitur wegen nicht zeitgerechter Bereitstellung
Wann: 9.4.2022; Von: Dr. Michael Populorum

Wollte in Ruhe von Salzburg bis Wörgl und retour in der großen Businessklasse lesen und arbeiten. Kurzfristig stand im Scotty zu lesen, dass wegen nicht zeitgerechter Bereitstellung eine andere Zuggarnitur mit vermindertem Platz in der 1. Klasse eingesetzt wird. Also bin ich nicht gefahren! Aber wird man da als Fahrgast etwa gepflanzt? Denn genau 1 Woche vorher am 2.4. (der Zug verkehr nur saisonal an Samstagen) war im Scotty genau die gleiche Anmerkung zu lesen – hapert es etwa da an einer professionellen Disposition??


RJ 547 Kein Heißwasser (Kaffee, Tee..) vorhanden; Lob: Garnitur gewaschen!!
Wann: 6.4.2022; Von: Dr. Michael Populorum

Nichts ist es heute mit meinem schon traditionellen Ingwertee am Morgen in der Business. Grund: Kaffeemaschine kaputt! Und das schon bei der Abfahrt in Salzburg Hbf. Auf meinen Einwand, ich möchte ja eh einen Tee und keinen Kaffee kam die Antwort: Heißwasser nur mit Kaffeemaschine möglich. Gibt es da keinerlei Reserve? Schon, eine 2. Kaffeemaschine, aber die springt auch nicht an 🙁 Und das im 21. Jahrhundert.

Aber auch ein Lob heute: Es ist die erste Railjetgarnitur seit Jahren, welche offensichtlich gewaschen wurde! Wow! Man sieht ordentlich durch die Fenster, die Wagen sind wieder rot und nicht schwarz-rot-grau und auch der Drücker außen bei der Tür war sauber und glänzte silbrig 🙂 Ob meine Dauerbeschwerden bei Herrn Matthä etwas bewirkt haben??!

Ergänzung: Abfahrt in Sbg. Hbf + 9 Min., Ankunft Attnang-P. + 14 Min. – Anschlüsse R nach Obertraun D. sowie R nach Linz sind dahin – 1 Stunde Wartezeit, keine Durchsage im Zug, keine Entschuldigung! Detto Anschlüsse in St. Valentin, Amstetten, auch die Mariazellerbahn ist weg! Durchsage, Entschuldigung? Fehlanzeige!


Kremserbahn Krems – St. Pölten: Völlig überfüllter Triebwagen! So macht man keine Werbung für den Umstieg auf Öffis

Wann: 27.3.2022; Von: Dr. Michael Populorum

Detailbericht siehe >>>


Postbus Flachau: Postbus kam nicht

Wann: 21.3.2022; Von: Dr. Michael Populorum
Beschwerdemail und Antwort vom Postbus

Sg. Damen und Herren,

wie andere Fahrgäste auch wartet ich vorgestern, 21.3.2022, vergeblich an der Haltestelle Flachau im Pongau Ortsmitte auf den planmäßig um 15.13 abfahrenden Postbus, um – via Umstiege – nach Wagrain und weiter nach St. Johann im Pongau zu fahren. Allerdings kam nie ein Bus an!

So musste ich den Bus um 15.43 nach Altenmarkt und dort Umstieg nach B´hofen nehmen, Ankunft in Salzburg 1 Stunde später als geplant.
Der Busfahrer fragte (in der Leitstelle??) wegen dem ausgefallenen Bus an, der Ausfall wurde bestätigt aber kein Grund genannt.

Da mir das vor 2 Wochen in gleicher Weise in Tirol passiert ist (der Fahrer hatte vergessen den Bahnhof anzufahren), würde ich schon gerne wissen, warum der Bus um 15.13 nicht gefahren ist.

Weiters ist österreichweit beim Postbus zu beanstanden, dass auf den Fahrplänen keine zentrale Telefonhotline angeführt ist, an die man sich bei Ausfall eines Busses rund um die Ort kompetent wenden könnte!!! Was, wann das der letzte Bus des Tages gewesen wäre??

Bei den ÖBB (PV AG Schiene) gibt es in solchen Fällen Entschädigungen, entweder vom Schaffner gleich im Zug oder man konnte mit der Österreichcard die Verspätungsbestätigungen hinterher einreichen und es gab Gutscheine oder Bares – wie ist das beim Postbus geregelt?? Wahrscheinlich wie ich Österreich im Vergleich zur Schweiz kenne wohl gar nicht…

Freue mich auf Antwort,
Dr. Michael Populorum

Antwort Postbus:

entschuldigen Sie bitte Ihre Unannehmlichkeiten, die durch den Ausfall unseres Buses entstanden sind.

Der Bus mit Abfahrt 14:56 in Flachauwinkl hatte leider kurz vor der Abfahrt ein technisches Problem mit den Türen. Eine sichere Weiterfahrt war so leider nicht möglich und der Bus musste seitens Verkehrsdisposition abgestellt werden. Die Anfahrt eines Reservebusses hätte zwischen 20-25 Minuten (je nach Verkehr) in Anspruch genommen, der nächste planmäßige Kurs fährt 30 Minuten später, deshalb hat sich die zuständige Verkehrsdisposition dazu entschieden, den Kurs mit Abfahrt 14:56 ausfallen zu lassen. Wäre dies der letzte Kurs des Tages gewesen wäre natürlich, nach Möglichkeit, anders reagiert worden.

Bezüglich Telefonnummer und Entschädigung ist eine österreichweite Lösung schwierig, da nun fast alle Linienverkehre des ÖBB-Postbus nicht mehr eigenwirtschaftlich, sondern nach öffentlicher Ausschreibung durch den zuständigen Verkehrsverbund betrieben werden. Wie Sie sicher wissen, gibt es in Österreich sieben verschiedene Verkehrsverbünde welche alle unterschiedliche Regelungen dazu besitzen.


Postbus Kirchberg in Tirol: Postbus kam nicht; Ausfall S8; Ringlinie Kitzbühel Fahrer ohne Deutschkenntnisse; Keine Hotline erreichbar

Wann: 5.3.2022; Von: Dr. Michael Populorum
Schriftverkehr E-Mail von Dr. Populorum an Postbus, ÖBB, Politik, Vorstand Postbus sowie Antwort von Postbus Regionalleiter Gehri

Sg. Damen und Herren,
am Samstag 5.3. wollte ich den fahrplanmäßig um 12.05 ab Kirchberg Bahnhof abfahrenden Bus Richtung Fleckalmbahn nehmen. Ich wartete nach der Ankunft mit dem REX3 aus Salzburg (Ankunft 11.42) bis 12.45 auf den Bus aber es kam keiner. Und der Lenker des Busses Linie 4004 nach Aschau – der Bus war um 12.41 pünktlich – zuckte nur die Schultern. Ich nahm dann die S8 um 12.51 nach Kitz Hahnenkamn und dann den Bus Richtung Fleckalmbahn.

Ankunft dort um gut 1 Stunde später als geplant!

  • Warum kam der Bus nicht???
  • Wo bekomme ich eine Entschädigung dafür?? Bei den ÖBB (Eisenbahn) kann man eine Verspätungsbestätigung ausdrucken und bekommt dann (mit dem Klimaticket, vorher hatte ich die Österreichcard 1. Klasse) anteilig eine Entschädigung (bar oder Gutschein).
  • Warum hebt unter der angegeben Tel. Nr. am Fahrplan 0512-390390 niemand ab??? Ich hatte dort während der Wartezeit 8x angerufen, es kam keine Verbindung zustande! Das nenne ich wahrlich unprofessionell! Es muss doch rund um die Uhr eine erreichbare Hotline geben und die muss am Fahrplan angegeben sein!

Mit der Bitte um Rückmeldung,
Dr. Michael Populorum

PS: Die S8 um 11.51 Ri Wörgl fiel auch kurzfristig aus, Busersatz Fehlanzeige! Zahlreiche wütende Fahrgäste die 1 Stunde warten mussten!

PPS: Der Busfahrer der „Ringlinie“ spricht bzw. versteht kein Deutsch – wahrlich ein Highlight für ein Tourismusgebiet L

PPPS: Es wäre für die Kommunikation sehr hilfreich, wenn man E-Mail-Adressen der Ansprechpartner des Postbus ordentlich finden würde!

Antwort Postbus:

s.g. Herr Dr. Populorum,
inzwischen sind wir den Umständen, die Sie in Ihrem Schreiben anführen, nachgegangen und ich kopiere Ihnen hier den Schriftverkehr unseres Disponenten von Kitzbühel (Originalversion)  ein:

Lieber Wolfram,
Der Lenker der Vs Kitzbühel konnte sich nicht mehr wirklich daran erinnern, ob er den Bahnhof angefahren ist oder nicht. xx hat mir dann den Kurs vom Lenker am besagten Tag ausgewertet. Somit war klar dass der Lenker (x.x) tatsächlich vergessen hat den Bahnhof zu bedienen. Ein belehrendes Gespräch diesbezüglich hab ich bereits mit x geführt. Es tut dem Lenker leid! Dadurch dass wir den Bahnhof Kirchberg erst seit 22. Jänner planmäßig bedienen, hat er aus alter Gewohnheit das übersehen.

Der Lenker der Ringbuslinie von der Fa. Schlechter (Anmerkung: Fremdfirma) ist wirklich nur auf der untersten Elementarebene der deutschen Sprache einzustufen. Die Auswahlmöglichkeit an Buslenkern ist auch für Privat VUs sehr eingeschränkt.

Ob der Zug S8 ausgefallen ist kann ich nicht kontrollieren. Ich hatte an diesem Tag Dienst und Schienenersatz wurde keiner geordert.

LG xx

Es tut mir leid, dass wir Ihnen Ihren Schitag vermasselt haben. Sollten Sie eine Taxirechnung haben, so sind wir bereit diese Kosten zu übernehmen.
Zu Ihrer Ausführung, dass das Telefon nicht besetzt war, darf ich mitteilen, dass wir in unseren Verträgen mit dem Verkehrsverbund fixe Zeiten für das Kundentelefon vorfinden. Mo – Fr von 8:00 bis 16:00, darüber hinaus schalten wir automatisiert nach Wien auf die 05 1717. Die 1717 hätte sich eigentlich melden sollen.

Liebe Grüße aus Innsbruck, w.gehri

Fazit: Prompte und ehrliche Rückmeldung. Installierung einer österreichweiten Hotline für gestrandete Öffi-Nutzer sollte dringend angedacht werden, die Hotline der ÖBB (lange Wartezeiten, keiner hebt ab wie in diesem Fall, wenig Engagement und Kompetenzen) ist keine Lösung!


IC 718 Graz – Salzburg: Inadäquate Ersatzgarnitur, versperrte Waggons, keine 1. Klasse Regionalverkehr

Wann: 6.2.2022, generell; Von: Dr. Wilfried Althuber, Salzburg

Aus dem E-Mail an die ÖBB:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Sonntag, 6.2.2022 IC -718 Graz – Salzburg,
(laut Plan eine DB IC-Garnitur mit sechs 2. Klasse und drei 1.Klasse Waggons, einschließlich Speisewagen).
Ersatzgarnitur: ein Regionalzug , ohne 1.Klasse und Speisewagen !
bereits in Graz völlig überfüllt und für 4 Stunden Fahrzeit ein spartanischer Sitzkomfort, eigentlich unerträglich.
Einziges 1.Klasse Service waren die 3 Tageszeitungen.
Die beiden überaus freundlichen Zugbegleiter haben sich entschuldigt, dass kurzfristig nichts Besseres zur Verfügung stünde. Meine Recherchen haben aber ergeben, dass der Ausfall der Garnitur der ÖBB bereits zu Mittag bekannt war, also eigentlich 6 Stunden Zeit eine entsprechende Garnitur bereitzustellen !?

Übrigens 2 Stunden später fährt wieder Richtung Salzburg eine DB IC-Garnitur mit sechs 2. Klasse und drei 1.Klasse Waggons, einschließlich Speisewagen, da ist aber laut Plan 1.Klasse und Speisewagen versperrt, das Cateringpersonal wäre aber an Bord ! Nach dem Umsteigen in Bischofshofen wieder eine DB IC-Garnitur mit sechs 2. Klasse und drei 1.Klasse Waggons, einschließlich Speisewagen, aus Klagenfurt kommend da ist aber auch laut Plan 1.Klasse und Speisewagen versperrt.
Es ist sehr erfreulich, dass diese beiden Garnituren nun wieder fahren, wenn aber am ÖBB-Begleitpersonal gespart wird, so könnte man doch den Speisewagen mit 1.Klasse aufsperren und dafür einen 2.Klasse Wagen zusperren !?

Übrigens In Deutschland und der Schweiz gibt auch im Regionalverkehr eine 1.Klasse, bei der ÖBB …..
Letztendlich fragt sich der Kunde wozu die Aufzahlung 1.Klasse ?


ÖBB – Monatelanges Warten auf über 2.000 Euro Rückzahlung für Österreichcard

Wann: Feber 2022; Von: Dr. Wilfried Althuber, Salzburg

Meine mehrfache mündliche wie schriftliche Urgenz ( Kontaktformular ) wegen der Rückzahlung meines Guthabens ( Kündigung der ÖBB ÖsterreichCard 1.Klasse beim Kauf des Klimatickets und des Upgrades 1.Klasse) ist bislang völlig erfolglos. Buchungscode: 0697 0118 3310 8188 vom 27.10.2021

So warte ich seit mehr als 3 Monaten auf ca.2000 € !!!
Die Verkehrverbünde waren da sehr fix, da war das Geld bereits nach einer Woche am Konto !!!

Bezahlt habe ich, aber die Gegenleistung der ÖBB !?


Ältere Beiträge: In Arbeit / werden tw. eingespielt


Text / Fotos / Videos copyright DEEF / Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org


Bericht von: Dr. Michael Alexander Tiberius Populorum, Chefredakteur Railway & Mobility Research Austria / DEEF

Erstmals Online publiziert: 3. April 2022; Letzte Ergänzung: 14.4.2022