DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

A: Die Ostbahn Wien - Bruck/Leitha - Hegyeshalom

Die Ostbahn (historisch Wien-Raaber Bahn) ist heute die Fortsetzung der "Magistrale für Europa" (TEN Projekt 17 Paris - Budapest/Bratislava) bzw. der Westbahnstrecke östlich von Wien Richtung Budapest bzw. Bratislava.

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Ein RJ von Budapest kommend durcheilt den Keilbahnhof Parndorf Ort am 25.4.2013

Die eigentlich unschwierig zu bauende Strecke wurde bereits 1840 in Angriff genommen, allerdings ruhte der Bau dann aufgrund der Konkurrenzsituation zur ebenfalls im Bau befindlichen Ungarischen Zentralbahn (Budapest - Preßburg) einige Zeit, sodass die Eröffnung erst am 12.9.1846 gefeiert werden konnte. Verantwortlich für dieses Projekt waren drei schon vom Bau der Wien-Gloggnitzer Bahn sowie der Mattersburgerbahn bekannte Namen, nämlich die k.k. privilegierte Wien-Raaber Eisenbahn als Organisation, Baron Georg Simon von Sina als Spirtus rector und Finanzier sowie Mathias Ritter von Schönerer als Planer und Bauleiter.

Die Ostbahn begann anfangs in Wien (10. Gemeindebezirk "Favoriten") am Raaber Bahnhof, der rechtwinklig zum Gloggnitzer Bahnhof situiert war, dem an gleicher Stelle Staatsbahnhof, Ostbahnhof, Südbahnhof (Ost) und schlussendlich heute der Wiener Hauptbahnhof folgten.

Verkehr:

Im Fernverkehr gibt es alle 2 Stunden einen Railjet von/nach Budapest, kommend von München bzw. je 1x aus Innsbruck sowie Zürich. Daneben verkehren einige Eurocitys Richtung Budapest bzw. darüber hinaus auf der Strecke, bspw. der EC Avala von Wien nach Belgrad (2018 nur mehr D-Zug).

REX-Verbindungen gibt es stündlich von Wien Hbf nach Bratislava Petrzalka (Preßburg Engerau), weiters nach Wulkaprodersdorf bzw. Pamhagen/Fertöszentmiklos über Parndorf, REX-Verbindungen nach Györ (Raab) sowie die S-Bahn Linie 60 nach Bruck an der Leitha.

Die Stationen:

bullet

Wien Hbf, Bahnhof, km 0,0; 208 m.ü.d.M.

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn südbahnhof

Eingang des nach dem 2. WK errichteten Südbahnhofs (April 2009)

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Noch dienen die letzten Relikte des alten Südbahnhofs als Abfahrtsort für die Züge auf der Ostbahn, im Hintergrund wächst bereits der neue Hauptbahnhof aus dem Boden (Jänner 2012)

 

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn hauptbahnhof

Der neue Wiener Hauptbahnhof, eher ein Einkaufscenter mit Gleisanschluss (Oktober 2014). Grundsätzlich sei festgehalten, dass es ein ausserordentlicher Kulturfrevel war, den alten prächtigen Südbahnhof, der nur geringen Schaden im 2. WK erlitten hat, in den 1950er Jahren abzureissen, wie so oft wohl ein Geschenk der Politik an die Baulobby :-(  Eine Schande!

 

bullet

Wien Grillgasse, Haltestelle, km 2,9

bullet

Kledering, Haltestelle, km 7,4

 

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Der Zentralverschiebebahnhof Wien Kledering ist der größte Verschiebebahnhof Österreichs mit 120 km Gleislänge bei 48 Gleisen in der Richtungsgruppe

 

bullet

Lanzendorf-Rannersdorf, Haltestelle, km 9,7

bullet

Pellendorf, ehem. Haltestelle, km 10,9; aufgelassen 1971

bullet

Himberg, Bahnhof, km 13,2

bullet

Gutenhof-Velm, ehem. Haltestelle, km 16,3; aufgelassen 1991

bullet

Gramatneusiedl, Bahnhof, km; 180 m

 

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

In Gramatneusiedl halten die REX-Verbindungen. Von hier zweigt ein Ast zur Pottendorfer Linie nach Wr. Neustadt ab

 

bullet

Götzendorf, Bahnhof, km 27,0; 169 m (> tw. ausser Funktion gefallene Regionalbahn Mannersdor - Fischamend an der Preßburger Bahn); geplant "Götzendorfer Spange" zum Wiener Flughafen

bullet

Trautmannsdorf an der Leitha, Haltestelle, km 31,0

bullet

Sarasdorf, Haltestelle, km 33,6

bullet

Wilfleinsdorf, Haltestelle, km 36,5

bullet

Bruck an der Leitha, Bahnhof, km 41,2 (> tw. ausser Nutzung gefallene Regionalbahn nach Petronell-Carnuntum an der Preßburger Bahn)

 

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Am 22.4.2012 verläßt ein Dosto-Rex ("Wieselzug") geschoben von 1144 033 den noch nicht umgebauten Bahnhof von Bruck an der Leitha Richtung Wien

 

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Die alte Drehscheibe im Bahnhof von Bruck an der Leitha im Oktober 2010. Sie verschwand dann beim Bahnhofsumbau. Interessantes geographisches Detail: Der Bahnhof von Bruck an der Leitha (Gemeinde in Niederösterreich) liegt auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Bruckneudorf im Burgenland

 

bullet

Parndorf Ort, Bahnhof, km 47,7 (> Pannoniabahn Neusiedl am See-Wulkaprodersdorf bzw.  Neusiedler Seebahn nach Pamhagen/Fertöszentmiklos)

 

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Ein Talent der MAV Start im Bahnhof von Parndorf Ort als REX zwischen Bruck an der Leitha und Györ am 25.4.2013

 

bullet

Parndorf, Bahnhof, km 49,3; 180 m (> nach Kittsee-Bratislava Petrzalka)

bullet

Siebenjoch, ehem. Bahnhof, km 55,5; aufgelassen 1950

bullet

Zurndorf, Bahnhof, km 61,1

bullet

Nickelsdorf, Bahnhof, km 66,6; 131 m

 

Staatsgrenze Österreich/Ungarn, km 67,4 (ab Wien Hbf) bzw. km 192,7 (ab Budapest)

 

bullet

Hegyeshalom (dt. Straß-Sommerein), Grenzbahnhof, km 187,8 (ab Budapest); > Györ-Budapest, Raika-Bratislava, Csorna

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Lange Zeit hinter dem "Eisernen Vorhang" heute Eintrittspforte der Magistrale für Europa in Ungarn. Auf dem Bild vom 4.1.2016 von rechts ein Railjet der ÖBB Richtung Wien, ein Talent der MAV Start Richtung Györ sowie ein Dieseltriebwagen der Raaberbahn Richtung Csorna

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

So stellt man sich die ungarische Küche vor: Ein herrliches Rindsgulasch mit hausgemachten Nockerl, dazu ein kleiner Salat sowie ein Borsodi Bier. Im Vendeglö zu Hegyeshalom kehrt man immer gerne ein, zahlen kann man mit Forint oder Euro, ein internationaler Ort dieses Hegyeshalom, und die zahlreichen Viecher mit Geweih schauen schweigend beim Schmausen zu

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn

Sehr löblich dass man auch mal öffentlich macht, wie grausam man mit Deutschsprechenden nach den beiden Weltkriegen umgegangen ist. Hierzulande ist man ja äusserst schnell und willfährig wenn es darum geht, unsere Vorfahren anzupatzen und zu verdammen, die Grausamkeiten der Gegenseite blendet man leider aus anstatt sie wissenschaftlich belegt restlos aufzudecken

Einige Kennzahlen zur Ostbahn:

bullet

Streckenlänge Wien-Hegyeshalom GR: 67,4 km

bullet

Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

bullet

Max. Neigung: 8 Promille

bullet

Min. Radius: 469 Meter

bullet

2-gleisig, elektrifiziert

bullet

Eröffnet 1846

bullet

Betreiber ÖBB

Alle Fotos Archiv DEEF/Dr. Michael Alexander Populorum

    ostbahn wien bruck an der leitha parndorf hegyeshalom österreich ungarn        

 

Wieselzug der ÖBB sowie Talent der MAV im Bahnhof von Bruck an der Leitha (April 2012)

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

 redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org  

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur Mobility & Railway Research Austira / DEEF; 

Erstmals Online publiziert: 25. Dezember 2017; Letzte Ergänzung:

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Mittwoch, 27. Dezember 2017 21:13:24 +0100
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring